»Tanha (das Verlangen)«

Ein Gift schleicht sich in deinen Verstand. Glückverheißend zischt es leise "Du willst ... (ein beliebiges materielles Objekt oder eine sinnliche Freude ... Erfolg, Macht, Geld, Sex ...)". Diese eine Leere in dir bietet einen fruchtbaren Boden für die böse Saat. Und so wehrst du dich nicht als langsam dein ganzer Körper vergiftet wird. Ist denn nicht die Erfüllung eines Traumes schön und beruhigend? Endlich Fülle statt Leere! Aber natürlich bist du einer Ilusion aufgesessen, das versprochene Glück entpuppt sich als flüchtig und substanzlos. Du spürst wieder dieses Vakuum. Und der Hunger steckt nun in dir, das Verlangen nach ... Etwas. Das muss es doch sein, nur noch diese eine Lustbefriedigung!? So stopfst du dich voll mit Dingen und konsumierst dein Leben statt es wirklich zu leben.

A poison creeps into your mind. Promising happiness, it hisses softly "You want ... (any material object or sensual pleasure ... Success, power, money, sex ...)". This one emptiness within you provides fertile ground for the evil seed. And so you don't fight back as your whole body is slowly poisoned. Isn't the fulfilment of a dream beautiful and reassuring? Fullness instead of emptiness at last! But of course you have fallen for an illusion, the promised happiness turns out to be fleeting and insubstantial. You feel this vacuum again. And the hunger is now inside you, the desire for ... Something. Surely that must be it, just this one more pleasure satisfaction? So you stuff yourself full of things and consume your life instead of really living it.

Model Kate
Created 10/2023
Location Wien
Category Portrait